Ski- und Snowboardkurse 2019

Die Ski- und Snowboardfahrer des TSV hatten viel Spaß und nahezu perfekte Bedingungen im Oberbayerischen Lenggries. An zwei Wochenenden hintereinander bot die Ski Abteilung des TSV Dietfurt, die 1985 ins Leben gerufen wurde, Ski und Snowboard Kurse an.

Die Ski Freunde hatten viel Spaß und nahezu perfekte Bedingungen im Oberbayerischen Lenggries

Die drei Tage fanden großen Anklang. Der Bus war an allen Tagen voll besetzt. Viele fuhren noch zusätzlich mit ihren privaten Pkws. Auch der Kleinbus des TSV war im Einsatz.

Die letzten Jahre war es oft so, dass man darum bangen musste, dass überhaupt Schnee liegt. Dieses Problem hatte man heuer nicht. Eher im Gegenteil, es war tageweise so viel Schnee, dass die Lifte gar nicht oder nur bedingt geöffnet hatten.

Noch einige Tage vor der Fahrt waren Pisten wegen des vielen Schnees und der Lawinengefahr gesperrt. Doch rechtzeitig zum 19. Januar war im Skigebiet an der Wegscheid in Lenggries wieder alles geöffnet.

Nicht nur die Kinder, auch die Erwachsenen waren beim Anblick der Schneemassen beeindruckt. So etwas hatte wohl zuvor kaum jemand live gesehen.

Wohin man schaute, türmte sich die weiße Pracht meterhoch. Neben den Straßen schichtete sich der Schnee, die Hausdächer hatten hohe Schneedecken, Autos waren teilweise noch komplett eingeschneit.

Die Pisten boten am ersten Wochenende traumhaften Bedingungen. Am Berg lag eine über drei Meter dicke weiße Glitzerpracht und die Sonne strahlte am Samstag den ganzen Tag vom Himmel. Auch am zweiten Tag spielte das Wetter gut mit.

Die Teilnehmer aus Dietfurt und Umgebung konnten das Ski Abenteuer voll und ganz genießen. Für die Ski und Snowboardkurse waren 71 Personen angemeldet. Darunter 18 Anfänger, in diesem Jahr waren auch wieder Erwachsene dabei, die am Ski fahren Freude fanden und am dritten Tag stolz die Piste hinunter sausten. Viele hatten zuvor schon Kurse beim TSV belegt und wollten nun ihr Können erweitern. Die Beliebtheit der Tageskurse liegt bei der Fülle der Anmeldungen auf der Hand.

Die Übungsleiter verfügen über ein hohes fachliches Können und Wissen und sind in der Lage es perfekt an die Teilnehmer weiterzugeben. Die kleinen und großen Ski “Haserl“ hatten sichtlich Spaß daran.

Franz Pfeiffer (TSV Ski - Abteilungsleiter) betont: „Wir, die Verantwortlichen der Skiabteilung legen großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung. Die Übungsleiter haben alle eine DSV Ausbildung und bilden sich jährlich bei Lehrgängen des Deutschen bzw. Bayerischen Skiverbandes im Stubaital fort. Die Abteilung verfügt derzeit über 16 lizenzierte Übungsleiter, davon 9 mit Instructor-Ausweis.“

Am letzten Tag erwartete die Sportler viel Neuschnee. Zu Mittag hörte es auf zu schneien und die Sicht wurde besser. So konnte auch das Abschlussrennen planmäßig durchgeführt werden. Dabei stellten die Teilnehmer ihr Geschick und ihre Schnelligkeit unter Beweis. Für die Ski Zwergerl wurde der Parcours etwas verkürzt.

Jeder Ski und Snowboard Fahrer wurde für seine persönlichen Anstrengungen mit einer Urkunde, einer Medaille und einem Sachpreis belohnt. Die drei Erstplatzierten durften sich zuerst von den attraktiven Preisen aussuchen.

Der TSV Dietfurt Altmühl e.V. auf Facebook Der TSV Dietfurt Altmühl e.V. auf Twitter